Gulaschgewürz

Zutaten:

Paprika

Zwiebeln

Senfmehl

Koriander

Petersilie

Chili,

Ingwer

Kardamom

Muskat

Nelken

Rosmarin

Speisesalz

Für meiner Mutters Gulasch könnte ich sterben...

 

Zusätzlich zum o. a. Gulaschgewürz brauchst Du noch 2 kg Rindergulasch, 1 kg Zwiebeln, 250 gr. durchwachsenen Speck, 4 kleingeschnittene und gequetschte Knoblauchzehen, 1 kleinen geraspelten Sellerie und 1/4 Liter Kaffee vom Morgenfrühstück.

 

Du brätst das Fleisch scharf an, indem Du immer kleine Portionen in die Pfanne gibst, anbrätst und das angebratene mit dem Holzschaber vom Pfannenboden kratzt. Auf keinen Fall das gesamte Fleisch auf einmal in den Topf geben und umrühren, denn dann wäre Dir trockene und zähe Fleischstücke gewiß. Also lieber etwas Zeit lassen und das gesamte Fleisch Portion um Portion in den Topf geben. Wenn alles angebraten ist, folgten die Zwiebeln und ggf. der Speck und immer wieder über den Boden kratzen, um das Röstaroma vom Topfboden anzukratzen.

 

Wenn alles schön dunkel angebraten ist, füllst Du die Gemüse- oder Rinderbrühe hinzu, sowie sämtliche Gewürze (bzw. die Gewürzmischung), den geraspelten Sellerie und etwa 1/4 Liter Kaffee vom Morgen hinzufügen und lässt es bei mittlerer Flamme etwa 2 Stunden köcheln. Gerne gelegentlich umrühren.

Du kannst natürlich noch jede Menge Gemüse in Dein Gulasch hineinschnippeln. So geht es auch mit Wuddeln (auch Speisemöhren genannt), Lauchgemüse, Champignons, Mais oder rote Kidneybohnen.

 

Dazu passen Kartoffeln, Nudeln oder Reis.

 

Gulasch lässt sich auch wunderbar im Dutch Oven zaubern. Alles rin den Pott, Deckel und Holzkohlen drauf, einige Holzkohlen darunter oder über den Braai-Brennkorb des Roasta hängen und alles 2 - 2 1/2 Stunden köcheln lassen und anschließend genießen.